Herzlich Willkommen beim BürgerFORUM Leutkirch e.V.

Das BürgerFORUM Leutkirch beschäftigt sich mit allen Themen zu einer sinnvollen und nachhaltigen Entwicklung der Stadt Leutkirch und Umgebung und ist länderübergreifend in Bayern und Baden-Württemberg tätig.
Nachfolgend finden Sie aktuelle Termine, Themen und Veröffentlichungen zu den Arbeitsschwerpunkten des Vereins.


„Ich mache keine Versprechungen“

 

OB-Kandidatin Kreiner stellt sich beim Bürgerforum Leutkirch vor

Selten war ein Stammtisch des Bürgerforum Leutkirch so gut besucht. Ungefähr 40 Bürger sind gekommen, darunter die Europaabgeordnete Maria Heubuch, Kreisrat Heinz Strubel und die Stadträte des Bürgerforums. Sie alle wollten die Person kennenlernen, die sich traut, OB Henle herauszufordern.

Frau Dr. Maria Kreiner tritt selbstbewusst und redegewandt auf, leger gekleidet, bestellt ein alkoholfreies Weizenbier. Schon nach wenigen Sätzen vermittelt sie den Eindruck, dass sie weiß, wovon sie spricht. Die studierte Sozial- und Politikwissenschaftlerin ist zur Zeit im Qualitätsmanagement der Fachhochschule Konstanz tätig. Auf die Frage, warum sie Oberbürgermeisterin werden möchte, gibt sie an, dass sie beruflich eine neue Herausforderung suche, bei der sie mehr Gestaltungsmöglichkeiten habe.
Gleich zu Beginn der Fragerunde wollte ein Zuhörer wissen, wie Frau Kreiner die Verkehrsprobleme der Stadt lösen möchte und sorgte für Heiterkeit im Saal, als er aus der Wahlbroschüre von OB Henle aus dem Jahr 2008 vorlas. Dieser versprach damals in aller Deutlichkeit, die Verkehrsprobleme in Leutkirch zügig zu lösen. "Genau aus diesem Grund mache ich keine Versprechungen", antwortet Frau Kreiner mit dem Hinweis, dass diese Entscheidungen ausschließlich die Angelegenheit der Stadträte sind. Eine Südumfahrung sei natürlich mit hohen Kosten und auch mit Eingriffen in die Natur verbunden, aber sie als OB könne den Prozess moderieren, Handlungsalternativen aufzeigen, aber die notwendigen Beschlüsse fassen, das ist letztendlich Aufgabe des Gemeinderates.
Ein zentrales Thema des Abends war die Bürgerbeteiligung, die nach Meinung der Anwesenden noch lange nicht optimal läuft, wie das Beispiel Umgestaltung des Gänsbühl zeigt, wo am Schluss frustrierte Mitglieder der Lawa-Initiative zurückbleiben. Hier war man sich mit Maria Kreiner einig, dass Bürgerbeteiligung in Leutkirch institutionalisiert werden sollte, mit klaren Regeln, begleitet und unterstützt von der Verwaltung. Man sollte, so Frau Kreiner, das Wissen und Können der Bürger nutzen, statt teure Gutachten an Kanzleien zu vergeben.
„Der Abend hat gezeigt, dass die Leutkircher bei der Wahl eine echte Alternative haben“, so beendet Klaus Wellmann, Vorsitzender des Bürgerforums, den Stammtisch. Als Fazit verglich ein Gast OB Henle mit Ex-Kanzler Schröder, der als Macher auftritt, während Frau Kreiner sich eher als Moderatorin wie Angela Merkel gibt. Leutkirch hat die Wahl.